Wenn der Lesefluß vorzeitig stoppt

Ich rauch jetzt keine Zigarette,
denn sonst schimpft die Klimarette
und läßt mich ohne Auto steh'n.

Dabei möchte ich sagen: Ich bin da völlig d'accord. Autos raus aus der Innenstadt, Tempolimit, generelles Rauchverbot - letzteres klappt ja selbst in Ländern wie Irland und Italien. Nur über die funzeligen Energiesparlampen möchte ich noch reden.

Wenn mir dann noch die unter Rot/Grün gestohlenen Rentenjahre zurückgegeben werden, wäre es ja fast schon eine glückliche Welt.

Homestory | 18:35h, von kid37 | Kondolieren | Link

 
stilhaeschen - Samstag, 17. März 2007, 00:11
Ganz, ganz groß! Und mit der letzten Klimarette immer auch ein Glas im Steh'n.

 link  
 
bufflon - Samstag, 17. März 2007, 12:49
Ha! Das ist doch, also, nun wirklich. So etwas übersehe ich immer. Liegt vielleicht an den Locken über dem Brett vor dem Kopf.

 link  
 
referral - Samstag, 17. März 2007, 00:13
Klappt das in Irland wirklich? Ich kann mir das so gar nicht vorstellen. Nichtrauchende Iren. Womöglich trinken die auch bald nicht mehr.

 link  
 
mouchi - Samstag, 17. März 2007, 08:40
In Irland haben sie Angsst, dass die Raucher zu Klimakillern werden, weil die Kneipen ganze Bataillone von Heizpilzen aufstellen zum draußen Rauchen und Trinken

 link  
 
au lait - Samstag, 17. März 2007, 12:25
Als ich im Dezember vor gut einem Jahr in Dublin war, tummelte sich weit mehr Leben auf der Straße als in den Pubs. Scharen von Rauchern tummelten sich auf dem Kopfsteinpflaster von Temple Bar. Und immer wieder standen aufgebrezelte Frauen in ratzekurzen Miniröcken im gefrierenden Regen draußen, rauchten, und man fragte sich, ob sie hier nun nur zum "Vergnügen" oder gar beruflich standen. Ich habe nicht nachgefragt.

 link  
 
kid37 - Sonntag, 18. März 2007, 20:55
Der Beitrag zum St.Patrick's-Day. Und ich wette, hierzulande sähen so Röckchen auch super aus.

 link  
 
ana - Samstag, 17. März 2007, 10:36
Ich glaube, sogar viele Raucher, einschließlich mir, würden ein Rauchverbot begrüßen, wenn sie damit nur gleichzeitig ihre eigene Sucht los würden. Es blieben aber die eigenen vier Wände weiter zum Konsum.
Um zu Hause wenigstens nur noch eingeschränkt zu rauchen, hat sich ein Freund von mir übrigens ein Kästchen mit Zeitschaltuhr, eine Art Tabaktresor gebaut. Er raucht seitdem nur noch, wenn der Mechanismus im Stundentakt die Türe kurz frei gibt. Den Rest der Zeit sind seine Zigaretten auf diese Weise für ihn unzugänglich weggeschlossen.

 link  
 
au lait - Samstag, 17. März 2007, 12:22
Großartige Blickverwirrung. Habe gestern im Schaufenster vermeint, eine Nachti-Schlampe erspäht zu haben und hinterher die Stirn gekräuselt.

 link  
 
kid37 - Sonntag, 18. März 2007, 20:56
Unbedingt Herrn BlueSky melden!

 link  
 
blue sky - Sonntag, 18. März 2007, 22:02
Sicher, dass es nicht nur eine Barsch-Lampe war?

 link  
 
mona_lisa - Dienstag, 20. März 2007, 07:24
Read on, read on... und schreiben Sie doch dazu mal ein Lied. :)

 link