Samstag, 15. Mai 2021


Hirondelles; Sommer



Hier am geisteswissenschaftlichen Institut werden ja regelmäßig Sprichwörter und Redensarten auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Zum Beispiel die über Vogelsichtung und Wetterlage. So wurde für eine wissenschaftliche Untersuchung ein Pärchen Rauchschwalben angeworben, das mißmutig wie alte Rentner am Fenster sitzen und in den Regen hinausstarren sollten. Als Kontrolle wurde ein zweites verregnetes Fenster ohne Schwalben beobachtet.

Heute scheint die Sonne, die Temperaturen bleiben aber weiterhin kühl. Ein Sommer ist nicht in Sicht. Dies gilt für beide untersuchten Fenster, auch dem aus dem Kontrollmodell. Der Faktor "Schwalbe" sorgtefür keinen signifikanten Unterschied. Nimmt man als erwiesen, daß nicht einmal zwei Schwalben einen Sommer machen, scheint die Schlußfolgerung, daß dies einer einzelnen erst gar nicht gelingt, der im Sprichwort formulierten Lebenserfahrung zu entsprechen. Elementary.

(Disclaimer: Dies ist ein Vorab-Paper einer großangelegten Studie, das noch nicht peer-reviewed ist.)

Zwillingsforschung | von kid37 um 12:00h | noch kein Zuspruch | Kondolieren | Link