Dunkel und sonderbar wohl auch

"But I don't want to go among mad people," Alice remarked.
"Oh, you can't help that," said the Cat:
"We're all mad here. I'm mad. You're mad."

(Lewis Carroll. Alice in Wonderland. 1865.)


"Toy No. 9" © Viktor KoenAch, was wäre dies eine Welt ohne Spielzeuge! Erwachsen geworden und nicht bereit, jeden Tag eine Lektion zu lernen. Nichts zu Experimentieren, Demontieren, Auseinanderzuschrauben, Anzustaunen, Kaputtzumachen, Neuzuerfinden. Dinge zusammenzudengeln, die noch nie ein Mensch gesehen hat. Kreaturen zu gestalten, deren Wesen reine Idee ist und deren Fähigkeit nur darin liegt, die Eltern tüchtig zu erschrecken.

Wie wunderbar also, daß es Künstler wie Viktor Koen gibt. Der macht schräge Sachen, verrückt, bunt aber düster, brutal putzig, immer auch kitschig, sicher, aber im herzerwärmend blutgefrierenden Sinn. Macht bestimmt riesigen morbiden Spaß und deshalb sollte man sich das ruhig ansehen. Ich kann leider am Freitag nicht - unter anderem, weil ich mit meinem zickigen Rechner spielen ernste Dinge bereden muß. Ihn auseinanderschrauben, neuzusammensetzen, anstaunen, kaputtmachen neuerfinden und ihm Fähigkeiten beibringen, die ich eigentlich voraussetze.

Aber sobald alles (oder wenigstens mein CD-Brenner wieder will), werde ich mir wenigstens ein anderes Wunderland anschauen. Das andere wird dann alles nachgeholt.

("Dark Peculiar Toys", 24.11.2006 bis 13.1.2007 in der Strychnin-Galerie. Berlin, Boxhagener Str. 36)

Flanieren | 11:28h, von kid37 | Kondolieren | Link

 
ana - Donnerstag, 23. November 2006, 15:11
Schade, dass Sie Ihren Wochenausklang mit Bastelarbeiten verbringen müssen. Obwohl ich natürlich jeden beneide, der am Rechner selber was basteln kann.

 link  
 
kid37 - Donnerstag, 23. November 2006, 15:46
Aus meiner Chirurgenkarriere ist ja nichts geworden, aber so einen Rechner öffnen... na ja, man wird sehen. Sollten Sie nichts mehr von mir hören, Sie ahnen dann, warum.

 link  
 
au lait - Freitag, 24. November 2006, 03:05
Mit der elektronischen Technik ist es ja allzuoft so, dass sie nicht, wie die Werbung uns gern glauben zu machen versucht, be- sondern vielmehr ent-geistert. Zumal Murphy eine ganze Schar Gesetzeshüter darauf abgerichtet zu haben scheint, dafür zu sorgen, dass Rechner und ähnlich notwendige technische Geräte vor allem dann blecherne Todesseufzer ausstoßen, wenn Zeit und Anlässe am nötigsten drängen.

Begeistert wiederum hat mich allerdings Ihr Tipp mit Herrn Koen. Auch wenn ich bis auf Weiteres noch nicht weiß, ob ich es bis Mitte Januar noch einmal nach Berlin schaffen werde: Mein Interesse ist gespitzt, erste Begeisterung brodelt und die Lust ist spürbar kribbelnder geworden, selbst mal wieder mit Schraubzwinge, Zangen, Hämmern und anderem Gelöt seltsame Kreaturen zusammenzutackern.

Und was mir - abseits dessen - auffällt: Der Glauser... ich lese ja grade mit Hochgenuss "Matto regiert", nachdem ich vor Jahren schon von "Wachtmeister Studer" in den Bann genommen war. Ist "Die Fieberkurve" ebenso großartig?

 link  
 
toxea - Freitag, 24. November 2006, 11:00
Verstörend schön...
... und als Hintergrund vielleicht: Tear of a Doll " La Poupée"

 link  
 
kid37 - Samstag, 25. November 2006, 00:35
Ich habe als Drohkulisse™ eine Drahtzange aus bergischer Werkzeugproduktion neben den Rechner gelegt. Vielleicht überlegt er es sich ja noch. Der Glauser hat mich übrigens nicht wirklich angesprochen, ich schiebe das aber meiner ungnädigen Stimmung in die Schuhe.

@ Frau Toxea: Da haben Sie mich aber auf was gebracht, ich spinstere gerade mal bei denen rein, paßt hervorragend zu meiner Stimmung.

 link  
 
toxea - Samstag, 25. November 2006, 12:03
Gern geschehen, Herr Kid, das fiel mir gestern wieder einmal in die Ohren und schien einfach passend...

 link