Mein lieber Scholli



Jetzt wissen nur wenige, daß ich ja einst ein berühmter Eisschollenfotograf war. So manche gute Mark kam damit im Winter herein, denn für Schollen gibt es da draußen einen Markt. "Mach mir mal 'ne fette Scholle", tickerte es morgens durchs Fax. Und abends lag der Abzug in der Agentur. Doch im Frühjahr war Schluß, wohl weil plötzlich die Arbeitsgrundlage entfallen war. Das geschah einmal, geschah zweimal, und beim dritten Mal hatte auch ich es begriffen. "You can't fool all the people all the time!" rief ich hinaus auf den Fluß und wußte es seither besser.



Jetzt lese ich, daß die Frankfurter Allgemeine Zeitung ihre Blogs einstellt und neue "Experimente" plant. Ich habe mich auf diesem Kurznachrichtendienst gleich als Fashionblogger ins Spiel gebracht. Nun liegt der Ball in deren Feld. Ich könnte zum Beispiel meinen neuen Mann fürs grobe Tuch vorstellen: John Skelton heißt der und macht so Sachen zwischen Beetlejuice und Paul Harnden (von dem ich ja auch erst seit ein paar Jahren durch eine Leserin weiß). Sehr kleidsam und sicher winterwarm bei der Eisschollenfotografie.

Jetzt aber kommt der Frühling. Die Wetterfrau verliest freudige Depeschen. Vögel hängen abends in der Luft, beim Amt liegen Dokumente bereit. Die Eisschollen schmelzen, und ich auch ein bißchen, weil da jemand Strippen zieht. Ich bin das nicht gewohnt.

Homestory | 22:37h, von kid37 | Kondolieren | Link

 
samojede - Donnerstag, 8. März 2018, 21:55
Echt?! Mut zu Experimenten hätte ich denen gar nicht zugetraut. Will Sie nicht entmutigen, aber Fashionblogger ist vielleicht zu abgenüdelt. Vielleicht machen Sie eher ein Projekt mit einen Axolotl und was mit Klangschale dazu oder 1 experimentelle Poesie: zb Scholle trifft eine Metapher und macht ein Interview mit ihr (podcast). So oder so oder so: Toitoitoi.

 link  
 
kid37 - Donnerstag, 8. März 2018, 22:48
Ich vermute, der Begriff "Experimente" heißt nicht wirklich "experimentell", sondern eher, man probiert halt mal was anderes und schaut, wie's läuft. Podcast z.B. ich könnte ja Micro-Influencer wie die Joanalistin aus Wien werden. Statt Haute Couture dann eben Stangenware. Aber Gespräche mit einem Axolotl als Emotional Support Animal wären natürlich auch sehr vergnüglich. Ich habe aber Zweifel, ob die FAZ dafür schon reif ist.

Schönen Weltfrauentag!

 link  
 
kid37 - Donnerstag, 8. März 2018, 23:31
Oder ein Emotional Support Falter.

 link  
 
samojede - Freitag, 9. März 2018, 09:34
Find ich gut, mal was zu (ver-)ändern und anders zu machen! Bitte auch weitersagen an SPD, Gewerkschaften, den Mann, der jeden Morgen und auch am Weltfrauentag beim Einstieg in die Bahn alles& jeden wegdrängelt, den ganzen Widerlingen mit (auch innerlichen) Siegelringen,den Axolotls (zeigen sich zu selten) etc. Könnte noch weitermachen, aber es ist Freitag, da lass ich gewisse Fässer zu und bleib D I PL O M A T I S C H .

♥ Schöne Schmetterlinge ♥ Schönes Wochenende ♥

 link  
 
samojede - Montag, 12. März 2018, 19:35
OB SIE DAS WEITERSAGEN AN ALLEMAN WOLLT ICH WISSEN¿¡¿

 link  
 
kid37 - Montag, 12. März 2018, 20:40
Ich hab' das ganze Wochende quasi mit dem Zaunpfahl gewinkt!



WAS DENKEN SIE DENN?

 link  
 
hr.fuenfprozentfrau - Freitag, 9. März 2018, 09:03
Mir kam ja gleich die andere Scholle in den Sinn. Im Winter Eisschollen fotografieren, danach den Butt. Knipsen, angeln, braten, was auch immer. Die Möglichkeiten sind vielfälltig, z.B. Schnappschüsse von Schollen in Schollen.
Leider hier in Berlin nicht möglich (nicht aus/in der Region), aber wenn ich doch noch mal nach Lübeck zurückkehren sollte, Fischbratküche mit Galerie für neben der Rente.

 link  
 
kid37 - Sonntag, 11. März 2018, 16:06
Platten sind ja wieder im Kommen, heißt es regelmäßig. Der Plattfisch leider nicht. Schleppnetzopfer allesamt.ist Ihnen aufgefallen, daß solche Fische auf kleinen Eisschollen gelagert transportiert werden? Das ist doch kein Zufall! Da sind doch Menschen aus Kalau am Werk!

 link  
 
fabe - Freitag, 9. März 2018, 22:29
Ich mag Scholle Finkenwerder Art.

 link  
 
kid37 - Sonntag, 11. März 2018, 16:04
Auch dort (noch, aber wehe, wenn der Laborfisch aus der Silikonform kommt): Keine gleicht der anderen!

 link  
 
zeilensturm - Dienstag, 13. März 2018, 12:54
Ach, schön!
(Nudge, nudge! Wink, wink! Say no more!)

 link