Dann

Himmel! Es gibt ja ganz viele Pronoseiten im Internet! So. Was war los. Erst war ich adrett gekleidet mit noch adretter gekleideten Damen los. Es ist ja die Zeit der Weihnachts- und Besinnungsfeiern.



Dann mußte ich im Fernsehen eine Wir-bekochen-uns-gegenseitig-Sendung schauen, in der Deutschlands berühmteste Kürschner Makler und Luxusmakler auftischten. Frau G. kann nicht kochen, aber da hatte ich schon so einen Anfangsverdacht.

Dann wurde ich von ganz vielen Menschen via Twitter gegrüßt. Da ich aber kein Twitter habe, wurde mit das mündlich übermittelt. Und ich bedanke mich jetzt per Blog. Danke. Wenn das nicht crossmedial ist!

Dann mußte ich gerichtlich mitfiebern. Aber es ist jetzt wohl offiziell: Stefanie Hertel und Stefan Mross sind geschieden. Jetzt bläst er wieder selbst. Bitte keine Kalauer in den Kommentaren!

Dann habe ich Wittgenstein gelesen. Und auch Spinoza. (aus meinem Buch: Herr Kid auf dem Weg in die A-List)

Dann war ich nicht ganz bei Sinnen und wagte mich am Samstag ohne wirklich verifizierbaren Bekleidungsnotstand (man trägt aber wirklich wieder Leibwäsche) in die Innenstadt. Dort war es voll. Dort war es sehr voll. Dort war es völlig über alle Maßen voll.

Dann war ich in einem Geschäft. Ein Schal (möglicherweise auch Shawl) erregte meine Aufmerksamkeit wg. konservativem Muster für 37plusjährige. Erst faßte sich der Schal gut an, dann faßte ich das Preisschild an. 379,- Euro. Ich meine, da muß eine Großmutter lange für stricken. Einen Schal beispielsweise. Aber wenn es, global betrachtet, für den Weltfrieden gut ist. Oder für die sexuelle Ausgeglichenheit. Dann sage ich doch, jedermann ein, zwei Schals für 379.- Euro. Das ist es wert.

Dann war in der U-Bahn einer dieser Kulturkreisbeschimpfer. Handy am Ohr, Ich-schwör!-Gespräch. Oder eher ein gebrüllter Monolog. Viel "ich schlag die" oder auch "ich schlag die tot", dann eskalierte Fetzen wie "deine Tochter", "hat 'nen Freund", "die fickt rum" gefolgt von "Was habt ihr bloß für eine Kultur?" und (mittlerweile gebrüllt) "Ich fick alle! Ich fick deine Mutter!" So etwas muß man mitunter mithören, wenn in der U-Bahn das Mobiltelefon gezückt wird. Andererseits, wenn es, global betrachtet, für den Weltfrieden gut ist. Oder für die sexuelle Ausgeglichenheit. Dann sage ich doch, jedermann ein, zwei Smartphones. Gibt ja brauchbare schon für 379,- Euro. Das ist es wert.

Dann schneite es.

Dann war nichts mehr. Bücher blättern, Filme betrachten, Heizung warmdenken.

Homestory | 21:37h, von kid37 | Kondolieren | Link

 
frl.deville - Sonntag, 9. Dezember 2012, 22:24
Ich wär gern wie die Innenstadt an Samstagen.

[Du erlebst Sachen!]

 link  
 
kid37 - Montag, 10. Dezember 2012, 12:42
Vollstopfen doch erst an den Feiertagen.

 link  
 
c17h19no3 - Sonntag, 9. Dezember 2012, 22:36
samstags in die innenstadt. mein gott. das ist wahrer masochismus.

ich war heute mit einer freundin da. es war grausam. lauter adventsgrinsende gesichter, die im anbetracht des christbaums in der europapassage lauter "oh"s und "ah"s von sich gaben. wir haben trotzdem viel geraucht, gelacht und inmitten von kaffee- und glühweindampf ein ordentliches bier getrunken.

 link  
 
kid37 - Montag, 10. Dezember 2012, 12:42
Wie, Passage. Es gab einen verkaufsoffenen Sonntag? Himmel und Gloria, das ist alles so finster betrüblich.

 link  
 
the thilo - Sonntag, 9. Dezember 2012, 23:30
Smartphone?

1 Euro Mann!...
Ich schwör'!

 link  
 
ksarco - Sonntag, 9. Dezember 2012, 23:56
Ich würd' Ihnen gern einen schönen langen Schal stricken, gar nicht für die .... ! Auch wäre der (mein, oh nein!) Preis um vieles niedriger: das Ganze dividiert durch Hundert plus mal seh'n! Schön warm wär' der auf jeden Fall.

 link  
 
novesia - Montag, 10. Dezember 2012, 08:54
Auja, nach dem Katzencontent muss doch Strickcontent folgen! Ich habe gerade eine Vision von Herrn Kid in Guerilla-Strick (das ist ja fast immer geringelt). Wie auch immer, hauptsache mit Fotos.

 link  
 
kid37 - Montag, 10. Dezember 2012, 12:37
Genau, ein hübscher Ringelschal in dezenter Optik. Gab's nicht mal Bloggerwichteln vor langer, langer Zeit?

 link  
 
novesia - Montag, 10. Dezember 2012, 16:38
Wichteln habe ich leider verpasst, ich kenne nur das Musikswappen (oder wie es hieß). Hach, all diese schönen alten Traditionen. Bestimmt auch Opfer von Smartphones und Twitter & Co.

 link  
 
kid37 - Montag, 10. Dezember 2012, 20:21
Nur noch in kleinen Kreisen, denke ich mal. Traditionscocooning.

 link  
 
kaltmamsell - Montag, 10. Dezember 2012, 08:57
Schaun'S: Den geadelten geht's auch nicht besser.
https://twitter.com/SirPatStew/status/277894904892502016

 link  
 
kid37 - Montag, 10. Dezember 2012, 12:29
Also wenn der die Sterne nicht sortiert bekommt, wer sonst soll das schaffen. Anstrengende Zeiten, fürwahr.

 link  
 
montez - Montag, 10. Dezember 2012, 09:17
Ich bin ganz sicher, Dirty Talk am Telefon wirkt sich positiv auf Weltfrieden (ganz besonders) und sexuelle Ausgeglichenheit (schon auch) aus. Besonders in der Öffentlichkeit.

Ich nehme auch an, das Erwähnen bestimmter Herrschaften hier wird über kurz oder lang zum Ziel führen. In meinem Fall wird das demnächst auch gelingen, denn jemand hat eine alberne Zeichnung verlinkt und damit die Dinge völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Sie Schlingel. Der Bart steht Ihnen gut. Und dann noch ein Shawl.

 link  
 
kid37 - Montag, 10. Dezember 2012, 12:40
Dirty Talk am Telefon ist ja nicht jedermans Sache, aber ich finde, für den Weltfrieden muß man schon mal über sich hinauswachsen.

Und wie bei solchen Telefongesprächen gilt auch für Zeichnungen (ich dachte, das sei ein Polaroid gewesen): man muß über das scheinbar Augenscheinliche hinausgehen, um die Wahrheit irgendwo da draußen (na, welche TV-Serie ist gemeint?) zu finden.

 link  
 
montez - Montag, 10. Dezember 2012, 16:03
Magnum?

 link  
 
ksarco - Montag, 10. Dezember 2012, 18:39
Ist das nicht dieses wunderbare Stückchen Eis?

 link  
 
kid37 - Montag, 10. Dezember 2012, 20:19
Frau Montez steht auf Schnäuzer. Diego hat das auch schon gemerkt.

 link  
 
montez - Montag, 10. Dezember 2012, 20:24
DAS wäre meine Antwort gewesen.

 link  
 
ksarco - Dienstag, 11. Dezember 2012, 20:32
Bart fürs Ego? Da wären mir Art, Card und Dart etwas lieber.

 link  
 
kid37 - Mittwoch, 12. Dezember 2012, 21:00
Frau Montez ist mit Recht!

 link  
 
ksarco - Donnerstag, 13. Dezember 2012, 16:45
Aye, aye! Ich hab Schlecht!

 link  
 
montez - Freitag, 14. Dezember 2012, 18:09
Oh. Supermoustache.

 link  
 
ana - Dienstag, 11. Dezember 2012, 15:11
Ich stricke und häckle bislang nur in der Klinik, aber dort gerne und viel. Bei meinem nächsten längeren Aufenthalt ( ... hoffentlich nicht! ) stricke ich Ihnen bestimmt einen langen Ringelschal. Beim letzten ist für fast meine sämtlichen Freunde ein Set Topflappen, das mir für sie gerade individuell passend erschien ( ... manche Krankheiten machen einen recht kreativ ), abgefallen.

 link  
 
kid37 - Mittwoch, 12. Dezember 2012, 11:16
Oh toll. Das sieht dann aus wie bei Edward Gorey.

 link  
 
carodame - Dienstag, 11. Dezember 2012, 21:36
Haha, ich blickte auf einen Gürtel, an dem ein Zettel mit ähnlicher Zahl baumelte. Wärmt nicht. An den Wochenenden im Advent ähneln sich die Städte sehr in ihrer an alles Mögliche glauben lassenden Widerlichkeit. Schnee macht alles leiser.

 link  
 
ksarco - Dienstag, 11. Dezember 2012, 22:44
Dito. Alles einfach widerwaertig.

 link  
 
kid37 - Mittwoch, 12. Dezember 2012, 11:17
An diesen Wochenenden werde ich zum Stadtflüchter. Ebenso zum Kunsthandwerksmessenflüchter.

 link