Schlucken, Wiedergeben, Konservieren



Ach, Weihnachten, traditionell das Fest der over-indulgence. Wie zur Warnung und zum Genuß dieses ganz wunderbare Buch The Swallowing Plates von Lisa Wood.

Die ist Expertin für faux tableaux und bastelt, wenn nicht mit Insekten, dann mit pseudo-viktorianischen Fundobjekten hübsche und meist auch lehrreiche Dioramen. Hier hat sie sich der Wunderwelt der Laryngologen zugewandt, eine Profession, die mancher an Festtagen zu schätzen wissen wird, sollte eine Karpfengräte oder ein Gänseknorpel quer liegen. Falsch und schlecht Verschlucktes war nämlich auch die Leidenschaft des besessenen Spezialisten Dr. Chevalier Jackson (1865-1958). Der trug über 2000 bestimmungsfremde Fundstücke aus Luft- und Speiseröhre zusammen, Haare, Knochen, Nägel, Schlüssel und andere Metallteile, Knöpfe... all so was eben.

Inspiriert und beseelt vom Instinkt der Transformation of Waste hat Wood, die eigentlich Schmuckdesignerin ist, über 30 Assemblagen angefertigt, poetische Fallstudien mit Fehler, denn leider sind sie erfunden. Hier kann man durchs Buch blättern, wenn man gerade nicht an meinem Gabentisch sitzt. Mehr schön Absonderliches gibt es auf Woods leider noch nicht ganz fertigen Webseite zu sehen.

Übertragen ließe sich das Ganze natürlich auf Blogs, dieses Schlucken und Wiedergeben nämlich. Diese Dinger, auf denen man all das, was einem auf langen Ausflügen links und rechts der Wege so auffällt und hängenbleibt, ausstopft und lebendig hält. Heute übrigens schon neun Jahre an dieser Stelle. Mal schauen, wie es weitergeht.

Frohes Fest!

Ex Libris | 17:53h, von kid37 | Kondolieren | Link

 
ksarco - Dienstag, 25. Dezember 2012, 00:05
Herr´Kid37, ich wünsche Ihnen ( mindestens) zwei magische Naechte, evtl. und ggf. ohne Schlucken, Konservieren, aber evtl. und ggf. mit Wiedergeben.

 link  
 
gaga - Dienstag, 25. Dezember 2012, 16:32
Gut, dann sind jetzt noch genau 365 Tage Zeit für die großen Festvorbereitungen zum zehnjährigen Jubiläum! Das ist ein schöner Vorlauf, da lässt sich allerhand organisieren. Wissen Sie schon, wo das Mega-Event stattfinden wird? Für meinen Geschmack wäre ein Wochenende auf einer alten Burg oder einem Renaissance-Schlösschen dem Anlass angemessen.

 link  
 
gaga - Dienstag, 25. Dezember 2012, 16:42
P.S.

Schloss für kids!

Sogar in Schleswig Holstein. Auch der Name Schloss Glücksburg bürgt bereits für eine geglückte Veranstaltung. Ich würde sicherheitshalber alle Räume anmieten, damit alle Gäste bequem unterkommen können.

 link  
 
kid37 - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:28
Große Jubiläen feier ich ja immer klein, aber diesmal böte sich auch die Elbphilharmonie an, immerhin habe ich die zu einem guten Teil mitbezahlt. Zwischennutzung, ist doch modern.

 link  
 
montez - Mittwoch, 26. Dezember 2012, 13:31
Dieser Insektenschmuck. Oh, wie wundervoll. Und zauberhaft.
Und Laryngologie. Wasses alles gibt. Ich hoffe, SIE haben sich nicht verschluckt, die Tage. Weil wär' ja schön, wenn es noch ein paar Jährchen weiterginge. Wo wir doch gerade erst überlebt haben.

 link  
 
kid37 - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:26
Es war sooo knapp, ich spür' das genau. Insektenbeiträge habe ich noch ein paar, die von Frau Wood waren schon mal ein guter Anfang.

 link  
 
ksarco - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 01:29
So, nun haben wir's hinter uns : das ... Feste.

 link  
 
kid37 - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:23
Genau. Jetzt alles schnell verdauen.

 link  
 
novesia - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 08:08
Neun Jahre! Herzliche Glückwünsche und großes Dankeschön!

 link  
 
kid37 - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:24
Danke. Jetzt noch 28, das wird nichts mehr. Da muß ich mir eine andere Grenze ausdenken.

 link  
 
cabman - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:28
9 Jahre, Herr Kid? Tatsächlich. Ich fühle mich nun wie ein Blogfohlen.... Auch ein hübsches Wort. Und: was haben wir nicht alles hier erlebt! Weiter so!

 link  
 
kid37 - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:34
Aber echt, wer das mal alles durcharbeiten muß! Bis dahin gilt: immer weitermachen!

 link  
 
ksarco - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 19:45
Sie können doch sehr gut wahriieren.

 link  
 
ana - Donnerstag, 27. Dezember 2012, 19:51
Über welche Suchanfrage ich vor sechs Jahren ins hermetische Café gestolpert bin, weiß ich nicht. Aber ich bin dort von Anfang an hängengeblieben und lese weiterhin gerne mit. Sollte es, was ich nicht hoffe, mal seine Türen schließen, würde mir inzwischen tatsächlich was fehlen. So hoffe ich, Sie werden immer weitermachen.

 link  
 
ksarco - Samstag, 29. Dezember 2012, 15:36
Gute Reise!
Alle verreist?!

 link  
 
merlix - Samstag, 29. Dezember 2012, 21:08
Prost.

 link  
 
tristessedeluxe - Freitag, 4. Januar 2013, 11:27
Da gratuliere ich mal schnell noch, nachträglich und vorsorglich.

 link  
 
kid37 - Freitag, 4. Januar 2013, 16:47
Oh. Vielen Dank!

 link